Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden

Ausgleichsfuß - wenn einmal etwas uneben ist

Ausgleichsfuß Der Ausgleichsfuß besteht aus einer Grundplatte mit Gewindebolzen M8, sowie einer RUSPERT-beschichteten Einschlagmutter und diet zum Ausgleich von Unebenheiten im Untergrund. 

Grundsätzlich sollten die Ausgleichsfüße in einem Abstand von 50 - 100 cm montiert werden. Ausschlaggebendes Kriterium ist die Druckfestigkeit (ca. 200kg pro Ausgleichsfuß).

Vorgehensweise bei einem Ausgleichsfuß

Am ermittelten Abstand ein 10er Loch vorbohren und die Schlagmutter einschlagen. In diese wird nun der Ausgleichsfuß eingeschraubt und durch Ein- oder Ausdrehen ausgerichtet.